Sichtbarkeit bringt Sicherheit

Mit Reflexmaterialien sind Jogger und Fußgänger im Winter besser zu sehen

(djd). Auf das regelmäßige Lauftraining verzichten, nur weil die Temperaturen sinken? Das kommt für begeisterte Jogger nicht in Frage. Sie sind bei fast jedem Wetter draußen unterwegs. Deutlich unangenehmer als die Kälte ist die früh einsetzende Dämmerung in der kalten Jahreszeit. Sie sorgt dafür, dass die Läufer meist bei Dunkelheit ihr Fitnessprogramm absolvieren müssen. Wenn zusätzlich noch die Sportkleidung in eher dezenten Farben gehalten ist, wird man im Straßenverkehr schnell übersehen - mit oft gefährlichen Folgen. Die offizielle Unfallstatistik bestätigt, dass Fußgänger und Radfahrer in den dunklen Monaten besonders gefährdet sind. Sehen und gesehen werden, so lautet daher das Motto für mehr Sicherheit: Sport- und Lifestylebekleidung mit reflektierenden Materialien ermöglicht es, dass Autofahrer die anderen Verkehrsteilnehmer bei Dunkelheit viel früher erkennen können.

 

Fußgänger sind bei Dunkelheit besonders gefährdet

Wer zu Fuß auf den Straßen unterwegs ist, verfügt über keine Knautschzone. Entsprechend fatal sind die Folgen bei einem Verkehrsunfall. Laut Unfallstatistik lag 2018 der Anteil der Passanten unter den Verkehrstoten mit 14 Prozent - das entspricht 457 getöteten Personen - auf weiterhin hohem Niveau. Jogger - aber auch Fußgänger und insbesondere Schüler auf ihrem morgendlichen Weg zur Schule - sind daher gut beraten, mit ihrem Outfit aufzufallen: Sportkleidung, Jacken, Rucksäcke oder Schultaschen, die mit Reflexmaterialien wie dem 3M-Scotchlite-Reflective-Material ausgestattet sind, verbessern die Sichtbarkeit erheblich. Fußgänger, die reflektierende Kleidung tragen, werden bereits aus einer Entfernung von 150 Metern von Autofahrern erkannt, haben Experten errechnet. Das können entscheidende Meter sein, um Schlimmeres zu verhindern.

 

Bewährtes Reflexmaterial seit 80 Jahren

Dabei ist das Reflexmaterial nicht nur praktisch und nützlich, sondern auch optisch ein Highlight. Hersteller von Sportmode machen daraus attraktive Designelemente, die Joggingschuhe oder Funktionskleidung aufwerten. Bei den Materialien handelt es sich um bewährte Klassiker. Licht trifft auf Glaskugeln, wird spiegelreflektiert und zur Lichtquelle zurückgelenkt: Mit diesem Prinzip wurde Scotchlite bereits vor 80 Jahren erfunden - gedacht zunächst für Verkehrsschilder und Fahrbahnmarkierungen, bald schon folgten erste Kleidungsstücke. Die Reflexionswerte wurden über die Jahrzehnte immer weiter verbessert, heute zählen im Textilbereich zudem positive Eigenschaften wie Atmungsaktivität und Stretch. Denn bei aller Sichtbarkeit soll auch der Tragekomfort nicht zu kurz kommen.

 

Quelle: 3M Deutschland GmbH, Neuss,

Fotos: djd/3M, djd/3M/Getty Images/Andrew Rich / Pixabay (oben)

Platz
für
Werbung

Tel. 06841-759 67 77   I  verlag@treffpunkt-pfalz-journal

© 2019 by Gabi Kaula  (Inh. Treffpunkt-Pfalz JOURNAL)

Büroservice Alexandra Müller (Gestaltumg Werbe-Flyer + Werbe-Videos)

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • LinkedIn Social Icon